Purer Zufall !

DLRG-Boot neben einem Ausbildungs-Vierer ...

Was passiert denn hier ?

Ihr sollt nicht gegeneinander sondern MITEINANDER rudern ...

So, ... und jetzt ...

hört Ihr ALLE 'mal der jungen Dame zu, - BITTE !

Also normalerweise müsste ja ...

eigentlich JEDER da unten einen Rollsitz haben !?

Jeder macht, was er will ...

keiner, was er soll und ALLE machen mit.

Weitere wichtige Informationen zur Mitgliedschaft im RC Undine

Werfen Sie bitte unbedingt auch ein Auge auf unsere Satzung sowie unsere derzeit gültige Beitragstabelle, bevor Sie sich uns "anschließen", - und nehmen Sie bitte auch Kenntnis davon, dass wir in unserem Verein die Gepflogenheit haben, unsere Mitglieder im Verlauf eines Kalenderjahres "aktiv einzubinden" ! - Alle helfen mit, den laufenden Betrieb des Vereins aufrechtzuerhalten, - sei es beim Wirtschaftsdienst, beim Rasenmähen, beim beliebten Sommerfest, in den einzelnen Ausschüssen, in der Bootswerkstatt, beim "Groß-Reinemachen" anlässlich unserer traditionellen Frühjahrs- und Herbst-Putzete, bei der "Saisonabschluss-Feier" im Monat November usw. ! - Daher wurde anlässlich der Vorstandssitzung mit Datum vom 06.03.2017 erst beschlossen, dass ausnahmslos alle aktiven Mitglieder (auch selbige jenseits der Altersgrenze 65), welche mehr als 50 Km im Jahr "verrudern", 10 Pflicht-Arbeitsstunden abzuleisten haben. Es liegt jedoch im Ermessen des geschäftsführenden Vorstands, einzelnen Personen diese Obliegenheit – auf formlosen Antrag hin – zu erlassen.

Ausgeschlossen von der Verpflichtung zur Ableistung von Arbeitsstunden sind Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sowie selbstverständlich auch unsere "passiven Mitglieder". – Für Neu-Mitglieder – sofern Status "Aktiv" – gilt im Jahr ihres Eintritts als "Maß der Dinge": 5 Arbeitsstunden !

Für den Fall der Nicht-Erbringung dieses Arbeitsdienstes wird einem jeden Mitglied pro nicht geleisteter Stunde zu Beginn des Folgejahres dann 15,00 per SEPA-Lastschrifteinzugsverfahren in Rechnung gestellt.

"Aktive Mitglieder" dürfen alle Einrichtungen des Clubs nutzen. Bei der Nutzung des Kraftraumes sind jedoch die Trainingszeiten der Rennruderer vorrangig zu beachten, - "passiven Mitglieder" ist die Nutzung sämtlicher Sportgerätschaften - inklusive Nutzung des Fitness- / Kraftraums - aus verständlichen Gründen vorenthalten.

Und weil es einfach „gut aussieht“, sind unsere Mitglieder gemäß Ruderordnung dazu angehalten, Ruderfahrten nur in entsprechender Sportkleidung zu unternehmen. Das blaue Undine-Trikot ist – außer beim täglichen Training der Rennruderer – Pflicht. Das passende Outfit hält Yeti-Sport in Radolfzell für Sie bereit.

 
Informationen zu den Vereinsbeiträgen selbst finden Sie hier.