Regatta in Sarnen/CH

von Jochen Gensky

09./10.06.2018

Mit sechs Teilnehmern war die Undine bei der Regatta im schweizerischen Sarnen am vergangenen Wochenende vertreten. An beiden Wettkampftagen überzeugten die jugendlichen Rennruderer durch mannschaftlich geschlossene Leistungen, konstante Renngeschwindigkeiten und Konkurrenzfähigkeit.

Die besten Platzierungen erkämpften u.a. die A-Junioren Arne Selting und Zeno Robertson im Leichtgewichts-Zweier. Sie belegten den 3. Platz in ihrer Klasse. Philipp Aschenbrenner und Frederik Rogall errangen in ihrem Abteilungsrennen im Junior B 2x am Sonntag sogar den Sieg. Sehr engagiert fuhr Kilian Gorus sein Rennen im JMB 1x gegen eine sehr starke Konkurrenz. Dies brachte ihm den hervorragenden 2. Rang.


Alle RCU teilnehmenden Boote schnitten im Gesamtvergleich im - zum Teil sogar sehr guten - Mittelfeld ab. Insgesamt lassen die RCU-Mannschaften gute Ambitionen erkennen, sich weiter zu steigern.
Erfreulicherweise hatte Christoph Stocker kurzfristig den Transport der Mannschaft übernommen. Außerdem hatte er für Verpflegung am Samstag Abend gesorgt und damit viel zur guten Stimmung unter den Beteiligten beigetragen. Frank Rogall hat die Jugendlichen als verantwortlicher Trainer vor Ort begleitet.
Insgesamt haben sich alle an dem Wochenende toll verhalten. Jeder hat mit seinem Tun zum Gelingen beigetragen- das war zu spüren. Nach Abschluss der Rennen waren alle RCU RudererInnen in emotional sehr guter Verfassung !

Fazit: Gelungene Regatta!!!

Teilnehmer :
2x JMA/ LWM A Arne Selting, Zeno Robertson
2x JMB Philipp Aschenbrenner, Frederik Rogall
1x JMB Kilian Gorus
2x JFB Maya Billi, Julia Wellnitz
1x JFB Maya Billi

sowie Frank und Christoph

Text: Frank Rogall, Jochen Gensky

Zurück