Januar 2019

von RC UNDINE

2.888 km in 79 Tagen von Ulm bis zum Scharzen Meer

Susanne hat Cornelia und Helmut Hofmann vom Ruderclub Ulm zur Undine eingeladen, damit sie von ihrer unglaublichen Donau-Reise von Ulm bis zum Schwarzen Meer, berichten konnten.

Diese Fahrt fand von Juni bis September 2017 statt. Ihr lag ein enormer Organisationsaufwand zugrunde um die Strecke durch Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien zu bewältigen. Ein Holz-Boot, 1910, wurde gekauft und von einem älteren, befreundeten Bootsbauer restauriert. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ulm wurden spezielle Rudersitze mit einer ganz besonderen Maß-Anpassung erstellt und im 3D-Drucker gefertigt. Mit einer GoPro Kamera am Bug des Schiffes und einer Augmented Reality Brille, die das Bild der GoPro anzeigt, konnte Helmut steuern, ohne sich umdrehen zu müssen. Im Boot wurde 70 kg Gepäck (Zelt, Isomatte, einem faltbaren 250 g schweren Holz-Campingkocher „Brennerle“, faltbare Stühle, Ruder- und Restaurant-Kleidung, Flickzeug usw.) verstaut.

Am Ende dieser Reise waren sie mit einer Strecke von 2.888 km 79 Tage und vielen Eindrücken, die nicht zu toppen sind (Helmut´s Worte) unterwegs. Während dieses Vortrages zeigten Sie Photos, erzählten von der Reise, die Bekanntschaften mit Schleusen, Kanufahrer der „TIDE“ und den Bewohnern im jeweiligen Land. Fazit: Es ist alles möglich mit der richtigen Ausstattung und einer kompetenten Unterstützung.

Der Ruderclub Undine und die zahlreichen, interessierten RudererInnen bedanken sich recht herzlich für den einprägsamen und spannenden Vortrag und die Empfehlungen für eine lange Wanderruderfahrt.

Text und Photos: RC Undine

 

Zurück